Märkte / Makro

Auf diese Aktien setzen US-Börsengurus

Starinvestoren wie Warren Buffett, Dan Loeb und George Soros legen ihr Portfolio mit amerikanischen Aktien offen. Das sind ihre grössten Beteiligungen.

Seit Jahresanfang scheint die Börsenwelt eine andere. Angesichts einer amerikanischen Notenbank, die alsbald die Zinsen erhöhen dürfte, befindet sich der US-Aktienmarkt auf Talfahrt. Der breite S&P 500 hat fast schon die rund 9% verloren, die er im vierten Quartal 2021 gewonnen hatte. Zwischen Oktober und Dezember hat sich auch Interessantes in den US-Aktienportfolios getan, die die Börsengurus zu Wochenanfang gegenüber der Aufsicht offenlegen mussten.

Nur punktuell hat Warren Buffett die Investments seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway verändert. Bei einem Wertzuwachs von fast 13% sah das «Orakel von Omaha» wohl keinen grösseren Anlass. Von seinen grössten Positionen hat er beim Ölförderer Chevron zugekauft (+12,5% Performance in Q4), während er sich von Anteilen an Visa (–6%) und Mastercard (–0,2%) sowie den Pharmaunternehmen AbbVie (+24,1%) und Bristol-Myers Squibb (+4,8%) getrennt hat. Seine mit Abstand grösste Position blieb der Tech-Riese Apple (+24,5%). Buffetts Strategie, auf grosse Qualitätsnamen zu setzen, dürfte ihm auch in den Marktturbulenzen seit Jahresbeginn geholfen haben.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?