Märkte / Makro

Auf Schwellenländer setzen

Die von «Finanz und Wirtschaft» befragten Anlageexperten werden vorsichtiger. Aufgestockt haben sie Anleihen und Aktien aus den Emerging Markets.

Die Börsen durchlaufen eine unruhige Phase. Sie sind hin- und hergerissen zwischen dem Aufschwung der Weltwirtschaft und der Furcht vor zunehmendem Protektionismus. In diesem Umfeld ist es für Anleger nicht einfach, den Überblick zu behalten.

Abhilfe schaffen soll die vierteljährliche Umfrage der «Finanz und Wirtschaft» unter zehn Schweizer Vermögensverwaltern. Auch an ihnen gehen die turbulenten Börsenwochen nicht spurlos vorbei. Sie glauben zwar nicht an das Ende der Hausse, haben aber dennoch Aktien und Hochzinsanleihen abgebaut. Der Profiteur sind Schwellenländerinvestments. Gefragt werden die Anlageexperten nach ihrer taktischen Positionierung.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?