Unternehmen / Finanz

Aufräumen bei Holdings

Pargesa ist bald weg von der Börse. Alpine Select krallt sich Castle Alternative Investment.

Das Feld der kotierten Investmentholdings dünnt sich weiter aus. Pargesa, mit über 6 Mrd. Fr. Kapitalisierung die bedeutendste Anlagegesellschaft an der Schweizer Börse, steht nach Ablauf des Tauschangebots zu 98,6% unter Kontrolle der Besitzerfamilien und wird gemäss deren Mitteilung bald dekotiert. Im «Milliardenclub» bleiben dann noch BB Biotech und HBM Healthcare. Ihr Fokus auf Investments in Unternehmen der Gesundheitsbranche gefällt und zeigt sich auch in der diesjäh­rigen Aktienperformance.

Die Pargesa-Aktionäre erhielten im Frühling das Angebot, ihre Valoren an der Börse zu verkaufen oder in Aktien von Groupe Bruxelles Lambert zu tauschen. Sie gehört zur gleichen Besitzerschaft, ist an der Euronext Brüssel kotiert und verwaltet seit je für Pargesa die gemeinsamen Beteiligungen u.a. an den Schweizer Konzernen LafargeHolcim und SGS.  Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.