Unternehmen / Konsum

Aufstand der Hochdorf-Aktionäre

Der Verwaltungsrat des Milchverarbeiters gerät immer mehr unter Beschuss. FuW fasst die wichtigsten Kritikpunkte der Investoren zusammen.

Im Aktionariat von Hochdorf brodelt es. Am Montag hat sich ein dritter Aktionär gegenüber «Finanz und Wirtschaft» kritisch in Bezug auf den Verwaltungsrat des Milchverarbeiters geäussert. Im Zentrum der Vorwürfe steht die Verbindung zur tunesischen Vertriebsgesellschaft Pharmalys. In den vergangenen Tagen waren bereits andere Kritikpunkte publik geworden.

Am Freitag hatte ZMP Invest die Erneuerung des Verwaltungsrats gefordert. Für die Generalversammlung am 12. April schlägt die Investmentgesellschaft drei Mitglieder zur Wahl vor, unter anderem einen neuen Präsidenten. Damit will sie «die negative Entwicklung beim Unternehmen stoppen und Hochdorf wieder auf die Erfolgsstrasse führen». Die Aktionäre erachten die Führung der Geschäftsleitung durch den gegenwärtigen Verwaltungsrat als mangelhaft.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare