Märkte / Makro

Auftrieb für Japans Aktien

Der Nikkei 225 notiert auf dem höchsten Stand seit 1991. Damit ist das Ende der Fahnenstange aber wohl noch nicht erreicht. Denn die Aussichten bleiben gut.

Der japanische Aktienmarkt bereitet Anlegern gegenwärtig einigen Grund zur Freude: Dank einer Kursavance über die vergangenen drei Wochen von beinahe 10% notiert der Nikkei 225 auf dem höchsten Stand seit 1991. Noch immer profitieren die lokalen Börsen von der lockeren Geldpolitik der Bank of Japan (BoJ), ihren Anleihen- und Aktienkäufen – und vom schwächeren Yen, der den Geschäftsgang der exportorientierten Konzerne ankurbelt. Mit den jüngsten Zugewinnen ist das Ende der Fahnenstange aber wohl noch nicht erreicht. Denn die Rahmenbedingungen dürften vorerst vorteilhaft bleiben.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?