Meinungen

Ausdauer zeigen

Die fünf Krisenfavoriten der FuW haben sich beachtlich geschlagen. Ein Kommentar von FuW-Chefredaktor Jan Schwalbe.

«Gewinne mitnehmen? Ich rate zur Geduld.»

In einem Bullenmarkt zu seinen Favoriten zu stehen, ist einfach. Doch in einer Krise Kursverluste auszusitzen, braucht starke Nerven. ­«Finanz und Wirtschaft» hatte Ihnen am 9. März, als die Kurse gerade purzelten, «fünf Aktien für die Krise» vorgestellt. Wie haben die sich geschlagen, und halten wir ihnen noch immer die Stange?

Roche (ROG 332.45 1.11%), Lonza (LONN 519.6 1.37%), Cembra (CMBN 96.15 3.78%) Money Bank, BKW (BKW 85.8 0%) und Swiss Life (SLHN 357.8 1.36%) waren unsere Tipps für die Krise. Die grossen Überflieger sind Lonza. Seit dem 9. März haben sie 30% gewonnen, von ihrem Tief am 23. März gar 50%. Der SPI (SXGE 12675.82 1.23%) ist in derselben Zeitspanne 8 bzw. 19% avanciert. Auch Roche überzeugen mit 10 bzw. über 20% Plus. Vom Tief aus gerechnet haben sich Cembra (+25%) und Swiss Life (+18%) gut geschlagen, auch wenn die Aktien des Versicherers seit dem 9. März 5% im Minus liegen. Am schwersten tun sich BKW, die seit dem 9. März 7% verloren haben.

Insgesamt haben sich die Favoriten beachtlich geschlagen. Jetzt fragen Sie sich wohl, ob Sie Gewinne mitnehmen sollen. Ich rate zur Geduld. FuW ist besonders zuversichtlich, was Lonza, Roche und BKW angeht. Doch auch Cembra bleiben ein Kauf. Swiss Life brauchen wohl etwas Zeit, sind aber langfristig weiter interessant.

Wer genauer wissen will, was Top-Strategen empfehlen, dem bieten wir vom 8. bis 10. Juni jeweils von 16 bis 16.45 Uhr ein Webinar an. Experten wie Sandro Merino, CIO der Basler Kantonalbank, Anastassios Frangulidis, Chefstratege bei Pictet Asset Management Zürich, und Marie-Louise Klare, Consultant bei SilvaVest, werden über konkrete Investmentmöglichkeiten sprechen. Sichern Sie sich hier Ihre kostenlose Teilnahme.

Leser-Kommentare