Unternehmen / Schweiz 14:55 - 21.03.2017

Autozulieferer arbeiten an der Zukunft

Autoneum, Ems-Chemie, Feintool und Georg Fischer: Schweizer Unternehmen bereiten sich auf die Elektromobilität vor. Obwohl in einer ersten Phase Mehrgeschäft winkt, sind die Herausforderungen gross.
NEU Per E-Mail-Abo Unternehmen folgen*
lesen sie mehr
zum Stichwort
Aktie
Wertpapier , das einen Anteil am Kapital einer Aktiengesellschaft verkörpert. Es sichert dem Eigentümer Mitgliedschaftsrechte (Stimm- und Wahlrecht an der Generalversammlung) und Vermögensrechte (Recht auf Anteil am Gewinn, Beteiligungsquote bei Kapitalerhöhungen oder am Liquidationsergebnis) zu.
Bilanz
Periodische Gegenüberstellung sämtlicher Aktiven und Passiven an einem Stichtag. Die Aktivseite gibt Aufschluss über die Verwendung der Mittel, während die Passivseite über die Beschaffung der Mittel (Finanzierung) orientiert. Teil des Geschäftsberichts .
CEO
Angelsächsische Kürzel für Unternehmenschef (Chief Executive Officer), Leiter der Finanzabteilung (Chief Financial Officer), Leiter Anlagestrategie (Chief Investment Officer) sowie Leiter operatives Geschäft (Chief Operating Officer), die gemeinsam die Geschäftsleitung bilden.
EU
Supranationale Organisation (früher Europäische Gemeinschaft), in der 27 europäische Staaten zusammengeschlossen sind. Pfeiler ist die wirtschaftliche Integration. Die wichtigsten Errungenschaften sind der Binnenmarkt und der Euro .
Emission
Ausgabe von Wertpapieren zwecks Beschaffung von Fremd- oder Eigenmitteln am Kapitalmarkt .
GV
Oberstes Organ einer AG. Neben der ordentlichen jährlichen Versammlung der Aktionäre können auch ausserordentliche GV einberufen werden.
KGV
Aktienkurs im Verhältnis zum erwirtschafteten oder erwarteten Gewinn pro dividendenberechtigte Aktie . Die Kennzahl zur Aktienbewertung gibt an, wie viel Mal der Gewinn pro Aktie im Aktienkurs enthalten ist. Anhand des KGV können verschiedene Titel innerhalb einer Branche verglichen werden.
Kurs
Börsen- oder Marktpreis von Wertpapieren , Devisen , Münzen oder Waren. Der Kurs schwankt je nach Angebot und Nachfrage.
Kurs-Gewinn-Verhältnis
Aktienkurs im Verhältnis zum erwirtschafteten oder erwarteten Gewinn pro dividendenberechtigte Aktie . Die Kennzahl zur Aktienbewertung gibt an, wie viel Mal der Gewinn pro Aktie im Aktienkurs enthalten ist. Anhand des KGV können verschiedene Titel innerhalb einer Branche verglichen werden.
Marge
1. Differenz zwischen den Aktiv- und den Passivzinsen einer Bank (Zinsmarge ). 2. Differenz zwischen dem Geldkurs und dem Briefkurs eines Wertpapiers (Geld-Brief-Spanne ). 3. Bareinschuss (Initial Margin , Variation Margin ) bei Futures oder CDF (Sicherheitsmarge). 4. Ergebnis (meist das operative) im Verhältnis zum Umsatz (Return on Sales, RoS).
VR
Überwacht und lenkt (über die Strategiefestlegung) für die Gesamtheit der Aktionäre die Geschäftsleitung eines Unternehmens. Die VR-Mitglieder einer AG schweizerischen Rechts müssen in der Regel mehrheitlich das Schweizer Bürgerrecht besitzen und in der Schweiz wohnhaft sein. Der VR besteht aus exekutiven (unternehmensinternen) und nicht exekutiven (externen) Mitgliedern. Immer mehr setzt sich im Rahmen einer guten Corporate Governance die Praxis durch, dass ein bedeutender Teil der VR in keiner geschäftlichen Beziehung zum Unternehmen stehen darf. Der VR wird von der GV gewählt.

Grösser, stärker, schneller: Das ist der Trend in weiten Teilen der globalen Automobilnachfrage. Die Anbieter bedienen ihn gerne, versprechen grössere Fahrzeuge mit stärkeren Motoren doch höhere Margen. Nur kommen sie so zugleich immer mehr in die Bredouille, denn sie müssen auch immer niedrigere Emissionsgrenzwerte einhalten. Wer sie verletzt, hat vernichtende Bussen zu gewärtigen, wer die Nachfrage nicht bedient, droht ins Abseits zu fahren.

Ein Ausweg aus dem Dilemma führt über Automobilzulieferer mit Produkten, die Gewicht einsparen oder die Antriebseffizienz steigern. Geht es um solche verbrauch- und CO2-senkenden Lösungen, sind Anbieter wie Autoneum, Ems-Chemie, Feintool und die Georg-Fischer-Division GF Automotive gut positioniert. Den Autobauern reichen solche Lösungen allein aber nicht: Ohne elektrifizierte und rein elektrische Fahrzeuge sind die Normen kaum zu erfüllen. Das wiederum hat Folgen für die Zulieferbranche.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Mehr zum Thema

09.02.2017 Industrie

Es (t)rumpelt in der Autoindustrie

lock-status
19.01.2017 Technologie

Viele Fragezeichen um autonome Autos

lock-status
01.12.2016 Technologie

Tesla war gestern