Unternehmen / Industrie

Autoneum erholt sich kraftvoll

Analyse | Der Automobilzulieferer setzt mit seiner Einschätzung für das laufende Geschäftsjahr erfreuliche Akzente.

Autoneum sendet ein starkes Lebenszeichen aus. Der Automobilzulieferer bestätigt in seiner Einschätzung des Geschäftsjahres 2020, was sich bislang anhand von Marktdaten und Aussagen bloss hat erahnen lassen: dass sich die weltweite Automobilproduktion seit Sommer über Erwarten gut erholt. Und vor allem: dass das Unternehmen selbst an dieser Erholung partizipiert.

Die Ausführungen zum Umsatz lassen einen anerkennend nicken. In lokalen Währungen soll er im zweiten Halbjahr noch rund 5% unter dem Vorjahresniveau liegen.

An sich ist das immer noch eine beträchtliche Abnahme. In Coronazeiten hat man sich allerdings an anderes gewöhnt. Im ersten Semester waren es 33% weniger, ebenfalls in lokalen Währungen. Auf dieser Basis, heisst es von Autoneum, sei für das Gesamtjahr in Lokalwährungen von einem Umsatzrückgang um rund ein Fünftel auszugehen. An der FuW-Schätzung von rund 1700 Mio. Fr., nach 2297 Mio. Fr. im Vorjahr, ändert sich dementsprechend nichts. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?

Leser-Kommentare