Unternehmen / Finanz

Axa Schweiz mit höheren Prämieneinnahmen

Tiefe Zinsen und Abschreibungen schmälern den Gewinn des Versicherers. Die Prämieneinnahmen sind dagegen leicht gestiegen.

(AWP) Die Versicherungsgruppe Axa hat im Geschäftsjahr 2018 mehr Prämien eingenommen. Der Gewinn wurde jedoch von den tiefen Zinsen und Abschreibungen belastet.

Die Prämieneinnahmen wuchsen 1,1% auf 11 Mrd. Fr., wie die Tochter von Europas zweitgrösstem Versicherer Axa am Donnerstag mitteilte. Der operative Gewinn ging hingegen leicht 2,1% auf 880 Mio. zurück. Neu angelegte festverzinsliche Wertpapiere hätten aufgrund der tiefen Zinsen weniger Rendite abgeworfen.

Und durch die Neuausrichtung im BVG-Geschäft per Anfang 2019 wurde Abschreibung von 495 Mio. Fr. nötig. Der Reingewinn sank in der Folge 49% auf 451 Mio. Fr. Bereinigt um den Abschreiber hätte der Gewinn 7,4% zugelegt.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.