Unternehmen / Finanz

Baloise-CEO: «Aktionäre erhalten attraktive Dividende»

Gert De Winter, Baloise-CEO, beschreibt das operative Geschäft als einträglich. Unliebsame Überraschungen seien unwahrscheinlich.

Gert De Winter ist seit 2016 an der Spitze von Baloise. Der Belgier profiliert die Unternehmensgruppe als in Europa wichtigen Versicherer. Das Ergebnis werde mit Innovation und neuen Versicherungsmodellen dauerhaft stabil und kräftig gestaltet.

Herr De Winter, wie definieren Sie das Baloise-Versprechen an die Anleger?
Wir führen unser operatives Geschäft im Wortsinn nachhaltig. Deshalb sind negative Überraschungen unwahrscheinlich. Unsere Aktionäre dürfen eine weiterhin attraktive Dividende erwarten.


Zur Person


Gert De Winter ist seit vierzehn Jahren für Baloise tätig. Der gut Deutsch sprechende Belgier studierte angewandte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Antwerpen. Von 1988 bis 2004 arbeitete er für das Beratungsunternehmen Accenture in Brüssel als Analyst, Unternehmensberater, Manager und schliesslich Partner. 2005 war er Chief Information Officer des belgischen Versicherers Mercator, der damals von Baloise aufgekauft wurde. Ab 2009 führte De Winter das gesamte belgische Geschäft des Schweizer Konzerns. 2016 wechselte er an die Basler Zentrale, wo er seither die Konzernleitung innehat. Der 53-Jährige ist zudem Vorstandsmitglied der Handelskammer beider Basel.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.