Unternehmen / Finanz

Baloise-CEO: «Die 2 Mrd. Fr. Cashflow reichen für alles»

Gert De Winter, CEO von Baloise, nutzt den zunehmenden Geldfluss des Versicherers für Wachstumsinvestitionen, Dividenden und zusätzlich für Aktienrückkäufe.

Für Baloise ist Belgien der zweitbedeutendste Ländermarkt. Die dortigen Aktivitäten sind das Amalgam von drei Unternehmen. Die Zusammenlegung war das Meisterstück von Gert De Winter. Der damalige Belgienchef machte seine Sache so gut, dass ihm 2016 die Konzernleitung anvertraut wurde.

Herr De Winter, wie gefährlich wird es für Baloise, falls Internetkonzerne ins Versicherungsgeschäft einbrechen?
Bekannt ist, dass Amazon ergänzend zu Gegenstandsversicherungen in anderen Ländern bald Haushalt- und Haftpflichtdeckung vertreiben wird. Das macht uns keine Angst, denn wir selbst ändern uns auch und sind innovativ.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare