Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Unternehmen / Schweiz

Baloise setzt Pax-Restaktionäre dem Härtetest aus

Im Übernahmeverfahren sind erst 83% der Pax-Titel angedient. Der Versicherer will dennoch die Dekotierung einleiten.

Die Geschichte ist eigentlich einfach. Der Versicherer Baloise hat im Januar ein öffentliches Kaufangebot für alle Aktien der Immobiliengesellschaft Pax Anlage unterbreitet. Mit den Pax-Grossaktionären wurde übereingekommen, dass für die zuvor auf Kursen um 1300  Fr. gehandelten Aktien ein Preis von 1600 Fr. angemessen sei. Einige Pax-Aktionäre wollen ihre Papiere aber nicht andienen. Sie stören sich daran, dass die Baloise-Offerte unter dem von Pax-Anlage ausgewiesenen inneren Wert von 1705 Fr. je Aktie ausgefallen ist, wie ein Akteur, der öffentlich nicht genannt werden will, zu «Finanz und Wirtschaft» sagte (vgl. FuW-Ausgabe vom 13. Mai).

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.