Märkte / Makro

Banken erwarten negative Zinsen bis 2022

Zinsprognose Schweiz: Trotz des jüngsten Anstiegs der Renditen von Staatsanleihen bleibe die Normalisierung noch immer aus, sagen Schweizer Geldhäuser.

Anleger auf beiden Seiten des Atlantiks richten ihren Ausblick auf Zinsen und Inflation neu aus. Dies führt dazu, dass die Renditen von US-Staatsanleihen seit Anfang Januar stärker steigen, was auch die Verzinsung europäischer Pendants mit nach oben zieht. Allerdings hinkt der Zinsanstieg bei Staatspapieren bester Bonität aus der Schweiz oder Deutschland noch erheblich hinterher. Ein Grund: Die Währungshüter im Euroraum wollen stärker an ihrer lockeren Geldpolitik festhalten als die in den USA. Zugleich erwarten Investoren aber, dass die neue US-Regierung ihre Ausgaben kräftiger erhöht. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?