Unternehmen / Ausland

Barrick und Newmont einigen sich

Die Goldförderer formen ein Joint Venture in Nevada. Barrick gibt den Versuch zur Übernahme von Newmont auf.

Das tagelange Tauziehen zwischen Barrick Gold und Newmont Mining ist zu Ende. Die beiden global grössten Goldförderer aus Kanada und den USA haben sich geeinigt, ihre Aktivitäten im US-Bundesstaat Nevada in ein Joint Venture einzubringen. Barrick hat daraufhin ihre 18 Mrd. $ schwere Übernahmeofferte für Newmont von Ende Februar zurückgezogen.

Mark Bristow und Gary Goldberg, die CEO von Barrick und Newmont, hatten zuvor über die richtige Art der Zusammenarbeit einen Krieg der Worte geführt. Schliesslich trafen sie sich doch noch zu konstruktiven Gesprächen, die dann zu einer Einigung führten. Entscheidend war dabei die Haltung der grössten Aktionäre, die in beiden Gesellschaften dieselben sind und die ein Joint Venture gegenüber einer Übernahme bevorzugen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare