Unternehmen / Konsum

Barry Callebaut gelingt die Beschleunigung

Analyse | Der Schokoladehersteller hat im dritten Quartal ein forsches Tempo angeschlagen. Die Aktien werden rege nachgefragt.

Barry Callebaut legt einen Zacken zu. Das Verkaufsvolumen des Schokoladeproduzenten nahm in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres unterstützt durch neue langfristige Lieferverträge in Grossbritannien und eine Akquisition in Russland kräftig zu. Allein im dritten Quartal erreichte die Zunahme 10,6%. Insgesamt verkaufte das Unternehmen von September bis Mai 1,59 Mio. Tonnen Schokolade. Das sind 5% mehr als in der Vergleichsperiode des Vorjahres.

Damit übertraf der Konzern die Erwartungen der Marktbeobachter, die von einem Plus von rund 4% ausgegangen waren. Auch lag die Zuwachsrate klar über dem Marktwachstum, das von der Agentur Nielsen auf 0,9% geschätzt wird.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare