Unternehmen / Konsum

Barry Callebaut legt einen Zacken zu

Analyse | Der Schokoladenhersteller zeigt kein Zeichen von Schwäche und wächst im Geschäftsjahr 2017/18 schneller als erwartet. Die Aktien sind teuer.

Die Wachstumsmaschine läuft. Barry Callebaut hat im Geschäftsjahr 2017/18 (per 31. August) das Verkaufsvolumen 6,3% gesteigert. Das ist deutlich mehr als im Vorjahr, als ein Plus von 4,4% resultierte, und führte zu einer rekordhohen Verkaufsmenge von erstmals mehr als 2 Mio. Tonnen. CEO Antoine de Saint-Affrique zeigte sich an der Medienkonferenz am Mittwochmorgen denn auch sehr erfreut: «Angesichts des herausragenden Resultats macht die Präsentation dieses Jahr besondere Freude.» Die Aktien geben ein Grossteil des Gewinns am Nachmittag preis.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare