Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier Die Geschichte
Unternehmen / Konsum

Barry Callebaut: Weltspitze dank Fusion

Der letzte Handwechsel ist für den Schokolade- und Kakaoproduzenten das Startsignal zum Aufstieg.

Einem Unternehmen mit gerade einmal knapp 25 Jahren Bestehen das Attribut «traditionsreich» zu verleihen, scheint vermessen. Im Falle des Kakao- und Schokoladeproduzenten Barry Callebaut ist das aber berechtigt, denn die Wurzeln der 1996 in der Schweiz fusionierten Firmenzweige reichen in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück.

Genauer ins Jahr 1842. In Frankreich regiert seit zwölf Jahren Bürgerkönig Louis Philippe. Gut möglich, dass an seinem Hof wie bereits unter seinen Vorgängern auch Schokolade getrunken wird. Es ist jedenfalls das Jahr, in dem sich Charles Barry, bisher im Tee- und Kaffeehandel engagiert, dem Genussmittel Kakao zuwendet und Cacao Barry gründet.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.