Unternehmen / Finanz

Basler KB hofft auf US-Lösung bis Ende Jahr

Analyse | Das Semesterergebnis der Basler Kantonalbank (BKB) ist von ihrem Umbruch geprägt. Sie hofft, den Steuerstreit mit den USA noch dieses Jahr beenden zu können.

In den vergangenen Jahren hat sich die Basler Kantonalbank (BKB) in eine tiefe Krise manövriert: Die US-Justizbehörde nahm Untersuchungen auf, weil die BKB amerikanischen Kunden bei der Steuerumgehung geholfen hat, der Betrugsfall um den Vermögensverwalter ASE sorgte für negative Schlagzeilen, und die Finma erteilte der Bank wegen Manipulation des eigenen Börsenkurses einen Verweis.

Dies alles veranlasste die Bank vor einem Jahr, eine neue, «saubere» Strategie zu beschliessen. Eckpunkte sind der Verzicht auf unversteuerte Gelder, auch von Schweizern, und ein retrozessionsfreies, auf das lokale Geschäft ausgerichtetes Geschäftsmodell. Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.