Unternehmen / Schweiz

Bauzulieferer bieten Anlagequalität

Geberit und Sika werden für die ersten neun Monate jeweils gute Zahlen vorlegen. Sie sind für Anleger attraktiv.

Obwohl die zwei Unternehmen in völlig unterschiedlichen Märkten aktiv sind – Geberit ist Europas führender Produzent in der Sanitärtechnik und -keramik, Sika ist global ein führender Hersteller von Betonzusatzmitteln – haben sie auch Gemeinsamkeiten. Beide sind sehr gut geführt, hoch rentabel und profitieren von einem guten Marktumfeld. Beide publizieren demnächst ihre Abschlüsse der ersten neun Monate 2018: Sika am 25. und Geberit am 30. Oktober.

Zurück zur Normalität

Für Geberit markiert 2018 die Rückkehr zur Normalität. Die im Februar 2015 vollzogene Akquisition der finnischen Sanitec ist finanziell weitgehend verdaut. Im vergangenen Jahr waren noch die Einmalkosten für die Schliessung zweier Sanitec-Werke in Frankreich zu verkraften, was nun wegfällt. Auf Stufe Gewinn sind 2018 ein letztes Mal Integrationskosten von noch 15 Mio. Fr. geplant.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.