Unternehmen / Finanz

Bei Swiss Re sind Anleger misstrauisch

Am Mittwoch legt der Versicherer offen, wie sehr das vermutlich starke Kern-Semesterresultat durch Restrukturierungen geschmälert worden ist.

Der Versicherer Swiss Re wird am Mittwoch wahrscheinlich nicht auch ein so gutes Quartalsergebnis wie die Hauptkonkurrenten präsentieren. Die Münchener Rück hat von April bis Juni 1 Mrd. € Gewinn eingefahren, eineinhalbmal so viel wie im Vorjahreszeitraum. Die französische Scor hat den Quartalsüberschuss in ähnlichem Umfang gesteigert.

Grund für die starken Quartalsresultate ist, dass die Versicherungsbranche von April bis Juni im Jahresvergleich weniger Überflutungs- und Windsturmschäden zu zahlen hatte. Dank dieser branchenweit günstigen Entwicklung wird Swiss Re voraussichtlich im Kerngeschäft ebenfalls ein besseres Resultat erreicht haben.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.