Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier Immo-Service
Märkte / Immobilien

Beim Hausverkauf bieten manche Mitspieler ihre Dienste an

Die traditionellen Immobilienmakler und ihr Provisionsmodell erhalten Konkurrenz. Fixpreismakler und Hypothekenfinanzierer gehen ins Rennen.

Rund 60 000 Immobilientransaktionen werden in der Schweiz jährlich abgewickelt. In knapp der Hälfte davon sind Makler in den Verkaufsprozess involviert. Dem Hausverkäufer bietet der Immobilienmakler zahlreiche Vorteile, begleitet er doch den gesamten Verkaufsprozess bis zur abschliessenden Beurkundung auf dem Notariat. Ein höherer Verkaufspreis kann dabei die Kosten rechtfertigen. Es gibt aber auch Alternativen.
Allein die Zusammenstellung einer Verkaufsdokumentation für die Wohnung oder das Haus benötigt Zeit und Geschick (und kann den Besitzer zusätzlich Nerven kosten). Für einen Makler gehört das Erstellen der Dokumentation zum Alltag. Es ist der Auftakt für den Verkaufsprozess.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Weitere Artikel aus dem Dossier «Immo-Service»

Alle Artikel »

Leser-Kommentare