Unternehmen / Industrie

Belimo übertrifft die eigenen Erwartungen

Analyse | Sehr starkes erstes Semester und zuversichtlicher Ausblick. Die hohe Bewertung der Aktie spiegelt die Qualität des Unternehmens.

Im Juni revidierte die in der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik tätige Belimo die Umsatzprognose für das laufende Jahr nach oben. Sie rechnete damals mit einem «Umsatzplus von gut 10%» im Vergleich zum Vorjahr. Dieser Wert wurde mit einem Zuwachs von 16,9% in Lokalwährungen nun deutlich übertroffen, Belimo setzte 384,7 Mio. Fr. um. In Franken entspricht dies einem Plus von 14,7%.

Das Unternehmen profitierte dabei von einer sehr raschen Entwicklung der relevanten Baumärkte – und zwar in allen Regionen. Die drei Marktregionen, Europa, Amerika und Asien-Pazifik, sind denn auch fast im Gleichschritt gewachsen. Im Rahmen der Coronakrise hat auch das Thema Raumluftqualität an Bedeutung gewonnen. Davon profitiert Belimo.

Ertrag steigt überproportional

Die Ertragslage hat sich gar deutlich überproportional verbessert. Der Ebit wuchs im Vorjahresvergleich 36,4% und der Gewinn 54,6% auf 63,7 Mio. Fr. Belimo profitierte ausser vom Volumeneffekt auch von der weiterhin strikten Kostenkontrolle. Vor allem in den Bereichen Marketing, Reisen und Schulungen blieb sie zurückhaltend. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare