Unternehmen / Finanz

Bellevue erzielt Rekord bei den Kundenvermögen

Der Finanzdienstleister profitiert von seiner Vermögensverwaltung und steigert in der ersten Jahreshälfte sowohl Ertrag als auch Gewinn.

(AWP) Die Finanzdienstleistungsgruppe Bellevue (BBN 22.4 -6.28%) Group hat im ersten Halbjahr beim Ertrag und Gewinn zugelegt. Hierzu habe die aktive Vermögensverwaltung massgeblich beigetragen. Für den weiteren Geschäftsverkauf schreibt sich die Gruppe laut Mitteilung vom Freitag die Pflege des Asset Managements sowie eine Beschleunigung der Aktivitäten in der Vermögensverwaltung auf die Fahnen.

In den ersten sechs Monaten stieg demnach der Geschäftsertrag auf 52,5 Mio. Fr. Der definitive Konzerngewinn belief sich wie bereits vorabangekündigt auf 11,5 Mio. Zum Vergleich: Im Vorjahr hatte Bellevue Erträge von 49,9 Mio. Fr. und einen Gewinn von 9,8 Mio. ausgewiesen.

Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft, der wichtigsten Ertragsquelle der Gruppe, stieg auf knapp 48,1 Mio. von 43,1 Mio. im Vorjahr. Auch im Zinsengeschäft schnitt die Gruppe im ersten Halbjahr mit 2,2 Mio. Fr. besser ab als noch im Vorjahreszeitraum.

Bei den neuen Kundengeldern zog die Gruppe im Berichtszeitraum 552 Mio. Fr. an Land. Das annualisierte Neugeldwachstum liegt laut Mitteilung damit bei rund 9% – und damit am oberen Ende des anvisierten Zielbandes von 5-10%.

Insgesamt steigerte die Bellevue Group die betreuten Kundenvermögen um annähernd 6% auf 12,7 Mrd. Fr., was einen Rekord bedeutet.

Für den weiteren Geschäftsverlauf plant die Gesellschaft, den aktuellen Trend im Asset Management aufrechtzuerhalten. In der Bank werde nach der Repositionierung als Wealth Manager eine Beschleunigung der Aktivitäten angestrebt.

Die komplette Historie zu Bellevue Group finden Sie hier. »

Leser-Kommentare