Unternehmen / Finanz

Bellevue reduziert Neugeldabfluss

Die Bank erhöht den Gewinn leicht, halbiert aber die Dividende. Die Ausschüttungsrendite beträgt dennoch 7,1%.

(AWP) Die Bellevue Group hat im Geschäftsjahr 2013 erneut einen Neugeldabfluss verzeichnet, doch fiel dieser deutlich geringer aus als im Vorjahr. Geschäftsertrag und -aufwand veränderten sich nur wenig, der Konzernreingewinn fiel etwas höher aus. Hingegen wird die Dividende halbiert. Für die Zukunft will das Management die Ertragsseite breiter abstützen und das Geschäftsmodell erweitern. An der Börse stehen die Aktien des Unternehmen massiv unter Druck.

Der Geschäftsertrag nahm im Berichtsjahr um 1% auf 45,8 Mio. Fr. zu, wie die Finanzgruppe am Montag mitteilte. Während der Hauptertragspfeiler – das Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft – mit 37,4 Mio. um 1% weniger einbrachte, resultierte die leichte Zunahme aus dem Zinsgeschäft und dem Handelsgeschäft.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare