Unternehmen / Finanz

Berner KB kann ihre Zinsmarge nicht halten

Analyse | Trotz höheren Ertrags und mehr Gewinn weist das Halbjahresergebnis der Kantonalbank Schwachstellen auf. Besonders die Profitabilität ist stärker unter Druck geraten.

Die Berner Kantonalbank (BEKB) hat im ersten Halbjahr ihr Zahlenset gegenüber der Vergleichsperiode im Vorjahr verbessert. Der Ertrag fiel mit 221,7 Mio. Fr. 5,3% höher aus, ihren Gewinn konnte die Bank 1,8% auf 59,1 Mio. Fr. steigern.

Höhere Werte verzeichnet sie ausserdem bei den Hypothekarforderungen und bei den Kundenvermögen. Gestiegen sind die Nettoeinnahmen im Zinsengeschäft, dessen Ertrag mit 146,7 Mio. Fr. 8,1% über Vorjahr lag, und im kleinen Handelsgeschäft, das 2,6% auf 11,2 Mio. Fr. zulegte. Die Einnahmen im Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft nahmen hingegen 2,3% auf 51,8 Mio. Fr. ab.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare