Märkte / Immobilien

Beruhigender Ausblick für Schweizer Hypozinsen

Die Nationalbank hält an ihrer vierteljährlichen Lagebeurteilung am geldpolitischen Kurs fest. Was bedeutet das für die Hypothekarsätze in der Schweiz?

Der Ausblick für die Schweizer Wirtschaft hat sich kräftig aufgehellt. Nachdem das Staatssekretariat für Wirtschaft Seco vergangenen Dienstag seine Konjunkturprognose erhöht hatte, folgte ihm am Donnerstag die Schweizerische Nationalbank. Das Seco geht davon aus, dass das Bruttoinlandprodukt im Jahresdurchschnitt 2021 real 3,6% zunehmen wird und 2022 überdurchschnittlich weiterwächst. Die SNB steht dem kaum nach. Sie rechnet mit 3,5% Wachstum im laufenden Jahr – zum kommenden Jahr äussert sie sich traditionell nie. Ihre Wachstumsprognose hat sie damit um fast einen Prozentpunkt nach oben verschoben.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?