Unternehmen / Finanz

Beteiligungsgesellschaft Apen würzt das Portefeuille

Der kotierte Privatmarkt-Dachfonds veräussert das Altportefeuille und ändert den Namen in Spice Private Equity.

Die an der SIX Swiss Exchange kotierte Beteiligungsgesellschaft Apen veräussert das einstige Kernportefeuille mit Anteilen an Übernahmefinanzierungen (Private Equity Fonds). Die frei werdenden Mittel werden etappiert in Privatmarktinvestments in Schwellenländern angelegt. Den Aktionären werden ein Namenswechsel in Spice-Private-Equity und ein Wechsel der Bilanz- und Kotierungswährung in US-Dollar vorgeschlagen.

Die von den Finanzinvestoren GP, Newbury und Fortress dominierte Gesellschaft gibt das Altportefeuille wenig unter dem zuletzt bilanzierten Wert für netto 190 Mio. Fr. an Fonds ab, die vom Vermögensverwalter Blackstone bzw. von Strategic Partners Funds Solutions geführt werden. Blackstone ist einer der weltführenden Anbieter von Fonds und Vermögensverwaltungsmandaten der Privatmarktsegmente Beteiligungen (Private Equity) und Finanzierungen (Private Debt, Real Estate and Infrastructure).

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare