Unternehmen / Gesundheit

Biden befürwortet Patentfreigabe für Coronavakzine

In einer Kehrtwende unterstützen die USA die temporäre Aufhebung des Patentschutzes für Impfstoffe. Die Pharmaindustrie reagiert scharf.

Die US-Regierung hat am Mittwoch überraschend die vorübergehende Aufhebung der Patentrechte für Coronaimpfstoffe unterstützt. Die Biden-Administration stellt sich damit hinter eine Forderung, die von Indien und Südafrika in die Welthandelsorganisation (WTO) eingebracht wurde und von mehr als hundert Ländern unterstützt wird.

Die US-Chefunterhändlerin in Handelsfragen, Katherine Tai, erklärte: «Die Regierung glaubt fest an den Schutz des geistigen Eigentums, aber um die Pandemie zu beenden, unterstützt sie den Verzicht auf diese Schutzmassnahmen für Covid-19-Impfstoffe.»

Der Vorsitzende der Weltgesundheitsorganisation, Tedros Adhanom Ghebreyesus, bezeichnete den Schritt als einen «monumentalen Moment im Kampf gegen Covid-19». Widerstand hatten bisher neben den USA auch die EU, Japan, Grossbritannien und die Schweiz geleistet.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Jean Ackermann 06.05.2021 - 11:45

Über viele Entscheide von Biden kann man streiten, dieser Entscheid lässt eindeutig an Ihm zweifeln. Wer will in Zukunft noch solche Impfstoffe entwickeln oder weiterentwickeln wenn Er weiss, dass wenn der ganze Aufwand endlich zum tragen kommt, Er enteignet wird. Dieser Entscheid ist kaum zu überbietender Populismus.

Thomas Burger 06.05.2021 - 14:55
“Impfstoff-Produktion in Entwicklungsländern” Man werfe einen Blick nach Indien, ein Land mit einer grossen Industrie für Generika und eigenem Corona-Impfstoff, und man kann sich vorstellen wie die “Impfstoff-Produktion in Entwicklungsländern” wohl in Ländern ohne jegliche entsprechende Strukturen aussehen würde. Die Folge dürfte eher sein dass die aktuellen Produzenten ihre Pläne für Kapazitätserweiterungen stillschweigend schubladisiern… „Das Gegenteil von gut ist gut… Weiterlesen »
Jean Ackermann 06.05.2021 - 22:54

Trifft den zentralen Punkt. Ein Nebenschauplatz, die Antibiotikaproduktion, die Produktion ist heute zu über 90% in diesen Ländern, aber keine neuen Antibiotika!! Der Grund, die Regierungen wollen nur noch regulieren, nicht bezahlen. Resultat: Keine neuen Impfstoffe, keine neuen Antibiotika!! Schuldig: Unsere Populisten-Politiker.

Jean Ackermann 06.05.2021 - 23:08

Kommt noch dazu, die ganzen Impstoffe kosten welteit maximal, über 2 Jahre, höchstens 100 bis maximal 150 Milliarden! Als Vergleich, Biden hat ein CORONA-WIRTSCHAFTSPROGRAMM, nur für die USA! von vorerst über 4000 Milliarden gestartet. Retten ist viel puplizitätswirksamer als Vorsorgen.

Sibyl Kade 07.05.2021 - 08:12
Genau! Und vor allem, wenn man nicht das eigene oder eigens erschaffende Geld ausgibt! Möglichkeiten zu helfen und andere Länder zu unterstützen gibt es immer, aber Patente freigeben ist ja wohl das Allerletzte! Wie Sie sagen, jeder bzw. jede Firma wird sich zukünftig fragen, ob es sich überhaupt noch lohnt, sich den A. aufzureissen, weil man der eigenen Regierung, in… Weiterlesen »
Ernst Schläppi 07.05.2021 - 09:04

Wenn die Leute glauben es kann nicht noch schlimmer kommen. Oh doch! Es kann! Von allen guten Geistern verlassen! In kürzester Zeit zum reinen Steigbügelhalter von Kamala Harris verkommen.

Jean Ackermann 07.05.2021 - 16:50

Da kann die Welt, nicht nur die Amerikaner, nur hoffen, nicht vom Regen in die Traufe.

Roman Wertli 07.05.2021 - 18:04

Absolut treffend formuliert