Märkte / Makro

Biden ruft zur raschen Bestätigung von Fed-Kandidaten auf

Um entschieden gegen die Inflationsentwicklung anzugehen, soll der Senat die Fed-Kandidaten des US-Präsidenten schnellstmöglich bestätigen.

(Reuters) US-Präsident Joe Biden drängt den US-Senat, seine Kandidatinnen und Kandidaten für das Direktorium der US-Notenbank Fed rasch und ohne Verzögerung zu bestätigen. Es sei die Aufgabe der Fed sicherzustellen, dass sich die Inflation nicht vertiefe, sagte der Demokrat am Mittwoch in Washington auf seiner Pressekonferenz nach einem Jahr im Amt. Es sei für die Notenbank angemessen, ihre Unterstützung für die Wirtschaft neu zu kalibrieren. Das Beste, um hohe Preise zu bekämpfen, sei eine produktivere Wirtschaft. Die durch die Corona-Pandemie gestörten Lieferketten müssten wieder in Gang gesetzt werden.

Beim Fed-Direktorium sorgt Biden mit der Nominierung von Frauen und Angehörigen ethnischer Minderheiten für mehr Diversität. So wählte er die frühere US-Fed-Direktorin Sarah Bloom Raskin für den wichtigen Vizechefposten aus, der das Zuständigkeitsfeld Bankenaufsicht umfasst. Experten gehen davon aus, dass sie eine schärfere Regulierung der Bankhäuser verfolgen dürfte als der Ende vorigen Jahres abgetretene Fed-Vize Randal Quarles. Als weitere Kandidaten für das Direktorium nominierte Biden die afroamerikanischen Wirtschaftswissenschaftler Lisa Cook und Philip Jefferson.