Unternehmen / Ausland

Big Apple Talk: Das Ende des «Pizza-Prinzips»

FuW berichtet aus New York. Heute: Während die US-Bundesstaaten im Geld schwimmen, bringt die Inflation alte Gewissheiten zu Fall.

Das Leben in New York ist verdammt teuer geworden. An die Ausgaben für Unterkunft darf man gar nicht erst denken. Die monatliche Medianmiete liegt hier bei rund 3500 $ bei einem mittleren Einkommen von rund 5600 $. Und jetzt – während der höchsten Inflation seit vierzig Jahren – fällt auch noch eine uralte Gewissheit. Das «Pizza-Prinzip» besagte über vier Jahrzehnte, dass ein Stück der legendären New Yorker Pizza (ähnlich wie die aus Neapel, nur mit mehr Zucker in der Tomatensauce) ungefähr so viel kostet wie eine Fahrt mit der U-Bahn.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?