Unternehmen / Ausland

Big Apple Talk: Warren Buffett zerlegt Bitcoin

FuW berichtet aus New York. Heute: Das «Orakel von Omaha» ist auf grosse Einkaufstour gegangen. Warum Kryptowährungen wohl nie in seinem Warenkorb landen werden.

Es wird das «Woodstock des Kapitalismus» genannt. Wenn Investorenlegende Warren Buffett die Aktionäre seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway (BH) nach Omaha im Bundesstaat Nebraska einlädt, dann bekommt eine einfache Generalversammlung (GV) den Charakter eines Volksfests. Erst recht, weil es am vergangenen Wochenende die erste physische GV seit Ausbruch der Pandemie war.

Seit März 2020 hat sich die BH-Aktie im Wert fast verdoppelt auf zeitweise über 0,5 Mio. $ pro Titel. Das Unternehmen ist nach Marktkapitalisierung das fünftwertvollste an der US-Börse, zwischen Elektroautobauer Tesla und Facebook-Mutter Meta. Und obgleich BH im ersten Quartal weniger Gewinn gemacht hat – aufgrund eines schwächeren Versicherungsgeschäfts und eines gedämpften Aktienportfolios –, haben die BH-Titel während eines der schlechtesten Jahresstarts der US-Börse über 6% zugelegt.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?