Unternehmen / Gesundheit

Biosimilars sorgen für Unruhe

Über Kopien von biotechnologisch hergestellten Medikamenten wird seit Jahren emsig debattiert. Nun werden aus Konzepten marktreife Produkte. Zahlreiche Hersteller gehen in Stellung. Besonders verletzlich wirkt mit Blick auf die neue Konkurrenz Roche.

Biosimilars waren für die Pharmabranche lange Zeit mit der Midlifecrisis aus der Perspektive eines  Dreissigjährigen gleichzusetzen. Jeder Medikamentenhersteller wusste, dass Kopien von margenträchtigen Biotech-Medikamenten eines Tages auf den Markt kommen würden, doch schien der Zeitpunkt dafür jahrelang entfernt.

Damit ist Schluss. 2015 kündigt sich als das Jahr an, ab dem Biosimilars erste Spuren in den Rechnungen von Pharmakonzernen hinterlassen. Ein Nachahmerprodukt für den Umsatzrenner Remicade der US-Riesen Johnson & Johnson und Merck & Co gegen rheumatoide Arthritis dürfte nach seiner erfolgreichen EU-Zulassung erstmals grössere Einnahmen in Europa generieren.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.