Märkte / Devisen

Bitcoin erobert 4000-$-Marke zurück

Nach ihrer rasanten Talfahrt ist die bekannteste Kryptowährung auf Erholungskurs. Sie verteuert sich über 10%.

(AWP) Die zuletzt stark eingebrochene Kryptowährung Bitcoin hat die Marke von 4000 $  zurückerobert. Nachdem die Digitaldevise bereits in den letzten Tagen einen zaghaften Erholungsversuch gestartet hatte, schoss der Kurs nun am Donnerstagmorgen innerhalb einer Stunde um mehrere hundert Dollar hoch.

Am späten Donnerstagvormittag notiert der Bitcoin auf der Handelsplattform Bitsamp bei 4050 $, rund 300 $ höher als noch am frühen Morgen. Als Hauptgrund des rasanten Anstiegs nennen Marktbeobachter eine überfällige Erholungsrallye, nachdem der Bitcoin seit Längerem als überverkauft galt. Innerhalb des letzten Monats verlor die Kryptowährung rund 50% ihres Wertes. Ebenfalls seien viele Anleger, die auf einen weiteren Kursverfall gewettet hätten, nun gezwungen worden ihre Positionen zu decken.

«Es scheint als hätten die Bullen zumindest vorerst den Trend zu ihren Gunsten gedreht», sagte Julien Hawle, Blockchain-Experte bei der Bank Frick, gegenüber der Nachrichtenagentur AWP. Dies zeige sich auch daran, dass der Durchbruch mehrerer «Supportlevel» mit deutlich höheren Handelsvolumen einher gehe.

Mit Blick ins neue Jahr geht Hawle zudem davon aus, dass die reifende Struktur des Bitcoin-Marktes in Form von angekündigten Plattform-Projekten wie Bakkt, hinter dem der Börsenbetreiber Intercontinental Exchange (ICE) steht, zusätzliches Vertrauen und Stabilität schaffen wird.

Kurzfristig müsse sich aber erst noch weisen, ob die Erholung nachhaltig sei, meinen auch die Marktexperten der Falcon Private Bank: «Erst die nächsten Tage werden mehr Klarheit bringen, inwiefern es sich nur um eine vorübergehende Erholung oder das Ende der Baisse handelt», kommentierten die Experten.

Leser-Kommentare