Unternehmen / Finanz

BKB-Chef: «Cler hat Rolle des Schrittmachers»

Basil Heeb, CEO der Basler Kantonalbank, will den Finanzkonzern effizienter aufstellen und schweizweit wachsen.

Effizienter und nachhaltiger will sich die Basler Kantonalbank (BKB) in der nächsten Strategieperiode ausrichten. Wo sie Potenzial dafür sieht und welche Rolle der Bank Cler dabei ­innerhalb des Konzerns zukommt, sagt CEO Basil Heeb.

Herr Heeb, in Ihrer neuen Strategie 2022+ klingt vieles ähnlich wie das, was andere ­Finanzinstitute auch machen. Mir fehlen ­etwas die innovativen Aspekte. Wo differenziert sich BKB von den Mitbewerbern?
In der neuen Strategie fokussieren wir auf unsere Stärken. Das ist eine wichtige Botschaft nach innen wie aussen. Darauf wollen wir aufbauen. Ein wichtiger Aspekt, bei dem wir uns auch von den Mitbewerbern unterscheiden, ist etwa Nachhaltigkeit. Bei uns ist das ein integraler Bestandteil der Strategie. Neben einer Verbesserung unserer Prozesse ist das auch einer der Orte, wo wir innovativ sein können. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare