Unternehmen / Energie

BKW erschliesst neuen Markt durch Zukauf

Der Berner Stromproduzent übernimmt die Zürcher Swisspro und expandiert in den Markt für ICT und Gebäudeautomation.

(AWP) Der Berner Energiekonzern BKW (BKW 71.2 1.42%) expandiert in den Markt für ICT- und Gebäudeautomationslösungen und übernimmt dazu 100 Prozent an der Zürcher Swisspro Group. Die Transaktion steht noch unter Vorbehalt der Zustimmung durch die Wettbewerbskommission (Weko).

Die Swisspro Group ist laut Mitteilung der BKW vom Donnerstag ein 1999 gegründetes Unternehmen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) sowie in den Bereichen Gebäudeautomationslösungen und Elektroinstallation. An ihrem Hauptsitz in Urdorf/ZH und ihren schweizweit 18 Standorten beschäftigt sie derzeit gut 1100 Mitarbeitende. Der Umsatz lag 2018 bei rund 210 Mio. Fr.

Die Firma ist den Angaben zufolge vorwiegend im elektrotechnischen Bau und Unterhalt von KMU- und Industrieimmobilien sowie bei ICT-Lösungen für Geschäftskunden tätig. Swisspro und BKW würden sich in Bezug auf Leistungsangebot, Markt- und Kundensegment sowie geografischen Schwerpunkten «ideal ergänzen», heisst es.

Swisspro weiter als eigenständige Marke

Laut BKW wird der Markt für die Digitalisierung und Automatisierung von Industrie- und Geschäftsimmobilien heute mehrheitlich von Grosskonzernen mit Hauptsitz im Ausland beherrscht. Unter dem Dach von BKW Building Solutions entstehe nun eine schweizweit führende Anbieterin.

Mit dem Kauf der Swisspro weite BKW ihr Geschäftsfeld «dezidiert in diesen technologiegetriebenen und zukunftsfähigen Bereich» aus, wobei BKW Building Solutions in einem Schritt zu einer «führenden Anbieterin» in ihrem Bereich werde. Gleichzeitig garantiere sie den Besitzern der Swisspro-Gruppe eine Schweizer Nachfolgelösung, die ihr Unternehmen weiterentwickle und die Arbeitsplätze in der Schweiz sichere.

«Entsprechend der bisherigen Akquisitionsstrategie» soll Swisspro als eigenständige Marke ins Firmennetz der BKW eintreten. Sowohl die beiden bisherigen Eigentümer, Johann Jann und Mauro Dal Bosco, als auch die weiteren Mitglieder der Geschäftsleitung, Bernard Frossard und Peter Winkler, würden die operativen Geschäfte weiterhin führen. Für Auftraggeber, Partner und Mitarbeitende ergäben sich somit keine Veränderungen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.