Unternehmen / Energie

BKW-Präsident: «Wichtig ist, dass Kraftwerke weiterlaufen»

Roger Baillod, Verwaltungsratspräsident von BKW, über den «Rettungsschirm» des Bundes und den neuen CEO.

Bei der Berner Energieversorgerin BKW übernimmt nach neun Jahren unter CEO Suzanne Thoma per 1. Oktober Robert Itschner das Ruder. Im Interview sagt Verwaltungsratspräsident Roger Baillod, wie es weitergehen soll.

Herr Baillod, Sie waren zwanzig Jahre Finanzchef bei Bucher, sind seit 2013 im Verwaltungsrat von BKW, ebenso bei weiteren Unternehmen wie etwa Rieter. Trotzdem konnte ich wenig über Sie herausfinden.
Das ist vielleicht Zweck. Ich mache keine Präsentation um der Präsentation willen.

Wie haben Sie BKW bisher beeinflusst?
Im Jahr 2013 ging die erste Verwaltungsratssitzung um den Entscheid, Mühleberg abzustellen, ja oder nein.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?