Märkte / Aktien

SMI schliesst über 9500

Der Schweizer Leitindex beendet den Handel nach zwischenzeitlicher Schwäche im Plus. Biotech-Werte ziehen stark an. Der Euro erstarkt.

Avancen auch am zweiten Handelstag 2018: Mit einem Plus von 0,2% hat der Swiss Market Index SMI (SMI 8819.38 -0.14%) den Handel aufgenommen. Nach einem zwischenzeitlichen Absacken unter den Schlusskurs des Vortages überschritt der SMI zum ersten Mal seit dem Jahr 2015 die Marke von 9500 Punkten.

Auch in den USA setzte sich der Rekordlauf fort. Gleich zu Handelsbeginn markierten die grossen Indizes neue Bestmarken. Der Standardindex Dow Jones (Dow Jones 24748.07 -0.16%) stieg bei Eröffnung 0,5% und erreichte die Marke von 25’000 Punkten. Auch der S&P 500 (SP500 2708.64 0.08%) und der Nasdaq 100 (Nasdaq 100 6833.2127 0.25%) handelten fester.

LafargeHolcim an der Spitze

Bei Eröffnung der Märkte in der Schweiz waren noch alle zwanzig Werte im Blue-Chip-Index gestiegen. Zu Handelsschluss konnte ein Grossteil der Valoren seine Avancen halten. Besonders die Aktien von LafargeHolcim (LHN 54.72 0.55%) und Julius Bär (BAER 58.14 0.76%) gewannen. Zudem avancierten Adecco (ADEN 69.3 0.26%). Auch die Titel des Baustoffspezialisten Sika (SIK 7435 -1.52%) legten zu.

Novartis (NOVN 77.2 -2.03%) verloren trotz eines positiven Entscheids der US-Gesundheitsbehörde FDA.

Zudem handelte die Valoren der Luxusgüterhersteller um Richemont (CFR 93.92 -0.51%) und Swatch Group (UHR 461 -0.19%) zeitweise im Minus. Auch Nestlé (NESN 75.44 0.27%) und Lonza (LONN 243.9 1.2%) büssten ein.

Die mittelgrossen Werte gewannen ebenfalls auf breiter Front. Der SMIM (SMIM 2558.524 -0.1%) beendete den Handel klar im Plus.

Landis+Gyr (Landis+Gyr 75.9 0.53%) reagierten grundsätzlich positiv auf die Nachricht eines Auftrags aus den USA.

Addex zogen – wie bereits gestern – massiv an. Auch Adval Tech (ADVN 231 0%) und Evolva (EVE 0.281 4.66%) legten klar zu.

Deutliche Gewinne verzeichneten zudem Orascom (ODHN 14.85 1.37%) und KTM Industries (KTMI 7.06 0.86%).

AMS (AMS 101.65 -2.4%) gaben hingegen ab. Auch Aryzta (ARYN 21.76 -5.1%) verloren klar.

Positive Stimmung in Asien

In Asien stiegen die Kurse. Der Nikkei 225 avancierte 3,1%, was dem grössten Tagesgewinn seit Mai entsprach. Er schloss auf einem 26-Jahres-Hoch. Auch der breiter gefasste Topix legte mit +2,6% klar zu. Der japanische Aktienmarkt war die Tage zuvor feiertagsbedingt geschlossen und hatte die gute Performance aus den USA nachzuholen. Der Shanghai Composite legte 0,4% zu, der Hang Seng lag 0,6% im Plus.

Euro auf Viermonatshoch

Die europäische Einheitswährung konnte sich über den Marken von 1.20 $ sowie 1.17 Fr. behaupten. So notierte der Euro zum Dollar fester bei 1.2071 $. Zwischenzeitlich erreichte er den höchsten Stand seit Anfang September 2017. Auch zum Franken legte er zu und notierte 1.1768 Fr. Der Dollar handelte zum Franken leichter bei 0.9749 Fr.

Gold über 1300 $

Der Goldpreis hielt sich über der Marke von 1300 $. Die Unze des Edelmetalls kostete bei Börsenschluss in Europa etwas mehr und notierte bei 1320 $. Der Ölpreis steig leicht und setzte den Aufwärtstrend fort. Das Barrel (159 Liter) notierte bei genau 68 $.

Leser-Kommentare