Märkte / Aktien

Börse schliesst im Minus

Der Markt bewegt sich auf einem hohen Niveau. Am Dienstag fehlten weitere Impulse.

(AWP/Reuters/VA) Die Schweizer Börse handelte am Dienstag verhalten. Der Leitindex SMI und der breite SPI schliessen im Minus.

Abschläge mussten u.a. die Finanztitel Credit Suisse, UBS und Julius Bär hinnehmen. Swatch Group und Richemont wurden durch die verhaltenen Uhrenexporte in Mitleidenschaft gezogen. Roche profitierte von der Zulassung zu einem Schnellverfahren der US-Arzneimittelbehörde.

Im breiten Markt avancierten Straumann nach guten Jahreszahlen. Verluste verzeichneten AMS, VAT Group, Dormakaba und GAM. Leonteq gaben nach einer Kurszielsenkung durch CS nach.

Händler rechneten mit einer Konsolidierung auf hohem Niveau. Für weitere Kursgewinne bräuchte es frische Impulse. Doch auch in den USA handelt Wallstreet nach Eröffnung eher lustlos.

Hoffnungen von Anlegern auf eine nahende Einigung im Zollstreit zwischen China und den USA haben am Dienstag dagegen die Börsen in Asien gestützt.

Leser-Kommentare