Märkte / Aktien

SMI schliesst Woche bei über 10’000 Punkten ab

Die Schweizer Börse hat am Freitag den dritten Tag in Folge fester tendiert. Der SMI profitiert dabei von starken Indexschwergewichten.

(AWP/Reuters/CF) Die Schweizer Börse ist mit angezogener Handbremse in den letzten Handelstag der Woche gestartet. Nach zwei deutlichen Gewinntagen sei erst einmal Zurückhaltung angesagt gewesen, erklärten Händler. Denn das wichtigste Ereignis des Tages hat am frühen Nachmittag stattgefunden. Dann ist in den USA der Arbeitsmarktbericht für den Monat August veröffentlicht worden. Ausserhalb der Landwirtschaft wurden im August lediglich 130’000 Stellen geschaffen statt der erwarteten 158’000 (lesen Sie hier mehr).

Der Swiss Market Index (SMI; +0,9%) hat am Freitagnachmittag die Gewinne weiter ausgebaut und schliesst bei über 10’000 Punkten.

Die Kursgewinne am Freitag im Leitindex sind vor allem auf die Pharmaschwergewichte Roche (+1,1%) und Novartis (+0,8%) zurückzuführen. Die beiden defensiven Werte haben Zulassungen für verschiedene Krebsmedikamente gemeldet. Auch Nestlé (+1,2%) haben den Markt gestützt.

Im SMI sind zudem Lonza (+1,5%) im Fokus gestanden. Beim Pharmazulieferer soll Händlern zufolge Morgan Stanley die Papiere in einer Ersteinschätzung mit einer Kaufempfehlung versehen haben – und das mit einem relativ hohen Kursziel.

Die Bankwerte UBS (+0,7%), Credit Suisse (+0,9%) haben ihren am Vortag initiierten Höhenflug fortgesetzt. Grund dafür sind die Pläne der US-Notenbank Fed, Kapitalregeln für Kapitalpuffer zu vereinfachen.

Grösste Gewinner im breiten Markt sind am letzten Handelstag Clariant (+2,2%), nachdem Barclays das Rating auf «Overweight» von «Equal Weight» erhöht hat. Grösste Verlierer sind die oft volatilen AMS (–2,7%). Am Vortag hatten die Papiere noch um mehr als 5% zugelegt. Der Sensorhersteller aus Österreich steht aktuell mit seinem milliardenschweren Übernahmeangebot für Osram Licht im Fokus.

Eine Übersicht über die Gewinner und die Verlierer finden Sie hier.

In Deutschland ist der Dax (+0,5%) zum Abschluss der Börsenwoche leicht höher gestartet und hat die Gewinne folgend ausgebaut. Am Donnerstag hatte die Hoffnung auf eine Entspannung im Handelskonflikt zwischen den USA und China den Leitindex rund 0,8% auf 12’126,78 Punkte getragen.

Der nicht so stark wie erhofft ausgefallener US-Stellenaufbau hat die Anleger an der Wall Street am Freitag vorsichtig gemacht. Der Dow Jones, der S&P 500 sowie der Nasdaq 100 zeigen sich bis zum hiesigen Börsenschluss kaum verändert.

Leser-Kommentare