Märkte / Aktien

SMI auf Erholungskurs

Der Schweizer Aktienmarkt konnte den Gewinn am Donnerstagnachmittag ausbauen. Der SMI schloss im Plus. Zu den grössten Gewinnern gehörten Lonza.

(AWP/GAH) Am Schweizer Aktienmarkt zeigten sich die Indizes zum Börsenschluss trotz verhaltenem Vormittagshandel im Plus. US-Präsident Donald Trump war nach seiner Twitter-Drohung vom Mittwoch wieder zurückgerudert. «Ich habe niemals gesagt, wann ein Angriff auf Syrien stattfinden würde», schrieb Trump in einem weiteren «Tweet». «Es könnte sehr bald sein oder überhaupt nicht so bald.»

Die Gefahr einer Eskalation im Syrienkonflikt liess die Anleger allerdings weiterhin vorsichtig agieren, hiess es am Markt. Damit dürfte die anlaufende Berichtssaison in den USA ins Blickfeld rücken, die am Freitag durch die Grossbanken Wells Fargo, Citigroup (C 69.12 -0.52%) und JP Morgan eröffnet wird.

Die US-Börsen starten am Donnerstag fester. Der Dow Jones und der breiter gefasste S&P 500 avancieren im frühen Handel jeweils 1%. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewinnt gar 1,2%.

Lonza gewannen deutlich

Der SMI (SMI 8796.91 -0.11%) baute den Gewinn am Nachmittag aus und schloss im Plus. Der breite SPI (SXGE 10420.16 -0.01%) konnte im Vergleich zum Vortag ebenfalls zulegen.

Zu den grössten Gewinnern im Leitindex gehörten Lonza (LONN 244.3 -0.16%). Auch weitere Zykliker wie LafargeHolcim (LHN 54.72 -0.76%) oder die Uhrenwerte Richemont (CFR 92.8 -0.24%) und Swatch zeigten sich klar fester.

Sika (SIK 7340 -0.68%) wurden von einer Kurszielsenkung durch UBS (UBSG 16.715 -0.33%) nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die schwierigen Wetterbedingungen dürften einige Probleme bereiten, hiess es.

Zulegen konnten zudem Sonova (SOON 161.3 -0.25%). Der Hörgerätehersteller hatte anlässlich einer Branchenkonferenz neue Produkte präsentiert, die auf seinem drahtlosen Chip basieren.

Nestlé belasteten den SMI

Die Aktien von Nestlé (NESN 75.38 0.59%) belasteten den SMI. Swisscom (SCMN 465.6 0.06%) konnten zum Börsenschluss anfängliche Verluste wettmachen.

Bei den mittelgrossen Titel profitierten Clariant (CLN 25.08 1.25%) von einer Kaufempfehlung durch ZKB. Die Analysten hatten die Einschätzung im Hinblick auf die anstehenden Quartalszahlen bekräftigt, während jene von der UBS bei ihrem Votum «Neutral» blieben.

Sulzer deutlich fester

Für viel Gesprächsstoff sorgten am breiten Markt Sulzer (SUN 119 0.76%). Der Industriekonzern hatte von der US-Behörde OFAC (Office of Foreign Assets Control) die Genehmigung für die Übertragung der von Renova erworbenen Anteile an eigenen Aktien erhalten.

In geringerem Ausmass konnten auch die Papiere von Branchennachbar OC Oerlikon (OERL 15.94 -0.93%) trotz des heutigen Dividendenabgangs von dieser guten Botschaft profitieren. Auch bei Schmolz + Bickenbach (STLN 0.8 0%) konnten die Anleger aufatmen.

Poenina legten zu

Die Aktien des Börsenneulings Poenina (PNHO 58.6 2.45%) sprangen am Donnerstag nach deutlichen Abgaben seit Jahresanfang wieder an. Der Gebäudetechniker konnte 2017 den Umsatz und die Profitabilität stärker als erwartet steigern.

Die Papiere des Drehmaschinenherstellers Tornos (TOHN 14.95 -3.24%) profitierten von einem guten Start ins neue Jahr. Das Unternehmen hatte für das erste Quartal 2018 einen Auftragseingang auf einem «erfreulich hohen» Niveau vermeldet.

Ölpreis zwischenzeitlich auf Dreijahreshoch

Der Ölpreis stieg aus Angst vor einer Eskalation im Nahen Osten auf den höchsten Stand seit drei Jahren. Am Donnerstagmorgen verbilligte sich das Fass der Nordseesorte Brent (Brent 74.125 -0.64%) wieder etwas auf gut 71 $.

Gold hat sich verteuert. Eine Unze des Edelmetalls kostet am Donnerstag 1340 $.

Der Euro wird zu 1.1871 Fr. gehandelt; 1 $ kostet 0.9630 Fr.

Leser-Kommentare