Märkte / Aktien

Schweizer Börse schliesst im Minus

Zum Wochenbeginn fehlten die positiven Impulse. AMS und Flughafen Zürich sind die grossen Verlierer im heimischen Markt.

(AWP/Reuters/VA) Die Schweizer Börse handelte zu Wochenbeginn deutlich schwächer. Der Leitindex SMI (SMI 9930.07 0.04%) und der breite SPI (SXGE 12339.09 0.07%) schliessen mit Verlusten.

Unter den Bluechips verlieren vor allem Lonza (LONN 479.6 0.33%), Adecco (ADEN 45.95 -1.54%), Richemont (CFR 56.18 -1.06%), UBS (UBSG 10.415 -0.76%) und Credit Suisse (CSGN 8.792 -3.7%).

Die grössten Verlierer im breiten Markt sind die Aktien von Apple-Zulieferer AMS (AMS 14.255 -6.12%). Im Handel wurde auf eine einschneidende Umsatz- und Gewinnwarnung des US-Sensorenherstellers Lumentum verwiesen. Wie AMS steuert auch Lumentum Komponenten für Apples iPhone bei.

Auch die Titel von Flughafen Zürich (FHZN 131.1 0.54%) standen stark unter Druck. Die Vorschläge des Bundesamts für Zivilluftfahrt (Bazl) für eine neue Gebührenordnung würden den Ertrag der Betreibergesellschaft schmälern. (Lesen Sie hier mehr)

Die Titel des Immobilienentwicklers Orascom (ODHN 9.35 -2.6%) schliessen ebenfalls mit Abschlägen. Das Unternehmen schreibt nach dem dritten Quartal weiterhin rote Zahlen. (Lesen Sie hier mehr)

Zu den weiteren Verlierern gehören Kühne + Nagel (KNIN 139.15 -1.94%) und Ceva Logistics: Jefferies hat die Empfehlung für die beiden Logistikkonzerne auf «Sell» beziehungsweise «Hold» zurückgenommen und die Kursziele gesenkt.

Das Marktumfeld bleibt von einer Reihe von Unsicherheitsfaktoren belastet. Händler führten hierzu die Sorgen zur Zinsentwicklung in den USA, zu ungeklärten Fragen bezüglich Brexit oder zum Budgetstreit zwischen der EU und in Italien an. Frische Impulse waren rar: Von Unternehmensseite gab es nur wenig Neuigkeiten, und relevante Konjunkturzahlen standen nicht auf dem Programm.

Der deutsche Leitindex Dax (DAX 11688.3 -0.79%) schliesst ebenfalls im Minus, nachdem er schon in der vergangenen Woche kaum vom Fleck gekommen war.

Die asiatischen Börsen sind nur wenig verändert in die neue Woche gestartet. In den USA handeln die Märkte unter negativen Vorzeichen. Der Leitindex Dow Jones (Dow Jones 25400.64 -0.58%), der breite S&P 500 (SP500 3029.73 -0.21%) und der technologielastige Nasdaq verlieren.

Der Euro liegt bei 1.14 Fr., der Dollar bei 1.01 Fr.

Öl der Sorte Brent (Brent 35.36 0.74%) wird zu 70.92 $ pro Barrel gehandelt, die Feinunze Gold (Gold 1730.14 0.53%) für 1203.49 $.