Märkte / Aktien

SMI beendet Woche leicht im Plus

Der Schweizer Aktienmarkt schliesst dank einem Endspurt am Freitagabend wenig verändert. Die grössten Gewinner sind die Luxusgütertitel Richemont und Swatch Group. Wallstreet notiert tiefer.

(AWP/GAH)  Der Schweizer Aktienmarkt machte den Verlust am Freitag in den letzten Handelsminuten wett und schloss praktisch unverändert. Der SMI (SMI 9011.41 -0.14%) beendet die Woche unter 8800 Punkten.

Die US-Börsen eröffneten im Plus, konnten den Gewinn aber nicht halten. Der Dow Jones und der breiter gefasste S&P 500 notierten jeweils 0,2% tiefer. Der Nasdaq verlor 0,4%. Im Fokus standen die Grossbanken J.P. Morgan und Citigroup (C 63.12 1.04%), die gute Quartalszahlen publizierten. Ihre Kurse hatten bereits im Vorfeld spürbar angezogen.

UBS an der Spitze des SMI

Die Schweizer Banktitel UBS (UBSG 13.42 -0.63%) profitieren von der guten Stimmung im Finanzsektor und standen lange Zeit an der Spitze des SMI. Credit Suisse (CSGN 12.19 -0.41%) gaben nach. Julius Bär (BAER 40.69 -0.25%) wurden durch einen Dividendenabschlag von 1.40 Fr. (–2,4%) gedrückt.

Zu den Gewinnern im SMI gehörten die die Luxusgütertitel Richemont (CFR 69.34 0.78%) und Swatch Group (UHR 307.9 0.26%). Ebenfalls zulegen konnten die Zykliker ABB (ABBN 19.325 0.36%) und LafargeHolcim (LHN 46.75 -1.58%).

Novartis und Roche schwächer als Gesamtmarkt

Die defensiven Schwergewichte Roche (ROG 257.9 -0.19%) und Novartis (NOVN 88.32 -0.54%) tendierten tiefer als der Gesamtmarkt. Auch Sika (SIKA 136.5 0.74%) und Lonza (LONN 278.3 0.29%) geben nach.

Vifor Pharma (VIFN 125 0.81%) fielen mit Abgaben auf. Die UBS hat das Rating von «Neutral» auf «Sell» gesenkt. Das Kursziel wurde jedoch von 117 auf 132 Fr. angehoben. Die Aktien des Pharmaunternehmens seien in den vergangenen sechs Monaten etwa 30% gestiegen, und die Bewertung sei damit mittlerweile recht hoch, hiess es zur Begründung.

Leonteq von möglicher Klage belastet

Am breiten Markt wurden Leonteq (LEON 46.34 -0.86%) durch eine drohende Klage belastet. Der britische Versicherer Old Mutual International hat gegen den Finanzdienstleister und weitere Parteien bei einem Gericht der Isle of Man erste Schritte für eine Klage unternommen.

Cosmo (COPN 91.7 -3.73%) hatte in einem Rechtsstreit eine Niederlage hinnehmen müssen. Das Schiedsgericht der Internationalen Handelskammer (ICC) hat entschieden, der Lizenznehmer Valeant verstosse nicht gegen die Lizenzvereinbarung für das Medikament Uceris.

Bei Sunrise (SRCG 85.8 1.24%) und Huber+Suhner (HUBN 77.6 -2.14%) sorgte der Dividendenabgang für tiefere Kurse.

Ölpreis über 72 $

Der Ölpreis notierte etwas fester. Ein Fass der Nordseesorte Brent (Brent 62.7 -0.11%) kostet am Freitagmorgen mehr als 72.50 $.

Auch Gold verteuerte sich etwas. Der Unzenpreis steigt auf 1346 $.

Der Euro wurde zu 1.1868 Fr. gehandelt; 1 $ kostete 0.9630 Fr.

Leser-Kommentare