Märkte / Aktien

Schweizer Börse beendet starken Handelstag

Obwohl US-Präsident Trump den Handelsstreit mit China weiter anheizt, legte der heimische Aktienmarkt am Donnerstag kräftig zu.

(AWP/Reuters/VA) Der Schweizer Aktienmarkt handelte am Donnerstag nach anfänglicher Schwäche mit Gewinnen. Der Leitindex SMI (SMI 10092.43 1.42%) und der breite SPI (SXGE 12486.54 1.04%) gehen mit einem saftigen Plus aus dem Handel.

Alle Blue Chips avancierten, so verzeichneten Nestlé (NESN 102.98 0.06%) Gewinne, nachdem der Nahrungsmittelkonzern angekündigt hat, seine Hautpflegesparte für rund 10 Mrd. Fr. zu verkaufen.

Die Aktien von Börsenneuling Alcon (ALC 61.62 1.32%) avancierten. In der Nacht auf Donnerstag hat die ehemalige Augenheilsparte von Novartis (NOVN 82.43 -0.19%) über die Umsatz- und Gewinnentwicklung im ersten Quartal berichtet.

Auch Roche (ROG 337.05 0.66%) waren gesucht. Das Unternehmen hat in den USA grünes Licht für den Einsatz einer Medikamentenkombination gegen Leukämie erhalten und einen Erfolg bei der Tumorbekämpfung bei Kindern und Jugendlichen erzielt.

Im breiten Markt gewannen Sunrise (SRCG 81.2 -0.49%). Der Telecomkonzern hat im ersten Quartal zwar weniger umgesetzt, aber mehr verdient.

Der Kurs von Richemont (CFR 60.24 2.94%) legte dagegen weniger stark zu als der Gesamtmarkt. Der Luxusgüterkonzern wird am Freitag Jahreszahlen präsentieren. 

Positive Unternehmens- und Konjunkturzahlen ermutigen auch Anleger zum Einstieg in den US-Aktienmarkt. Die Leitindizes Dow Jones (Dow Jones 25742.65 1.05%), Nasdaq und S&P 500 (SP500 3080.82 0.82%) steigen.

Laut Händlern sei auch nach den jüngsten Kursverlusten die Zeit für eine Gegenbewegung gekommen. Daneben sorgte die Aussicht auf eine Verschiebung der geplanten US-Zölle auf Autos für eine gewisse Erleichterung.

Gleichzeitig hat US-Präsident Donald Trump aber die Spannungen mit China mit der Ausrufung des nationalen Notstands in der Telekommunikation weiter angeheizt (lesen Sie hier mehr).