Unternehmen / Ausland

Börsengang von Finanzinvestor EQT steht kurz bevor

Der schwedische Finanzinvestor will Insidern zufolge den Sprung auf das Handelsparkett in der nächsten Woche in die Wege leiten.

(Reuters) Ein milliardenschwerer Börsengang des schwedischen Finanzinvestors EQT rückt offenbar näher. Das Unternehmen wolle den Sprung auf das Handelsparkett in Stockholm in der nächsten Woche in die Wege leiten, sagten drei mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Am Markt dürfte EQT mit rund 4 Mrd. € bewertet werden. Als Konsortialführer sollten die Banken JP Morgan und SEB fungieren. EQT lehnte einen Kommentar dazu ab. Bei den Banken war zunächst keine Stellungnahme zu erreichen.

Zu Jahresbeginn hatte es in Kreisen geheissen, dass Aktien für rund eine Milliarde Euro auf den Markt geworfen werden. EQT gehört bisher – wie in der Branche üblich – seinen Managern. Die Investmentfirma der schwedischen Familie Wallenberg, Investor AB, hält einen Minderheitsanteil.

Leser-Kommentare