Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier Nonvaleur
Dossiers

Bolivien – Java – Amsterdam: Kokain goes global

If you got bad news, you want to kick them blues, cocaine When your day is done and you got to run, cocaine She don’t lie, she don’t lie, she don’t lie, cocaine.

So sang der legendäre J. J. Cale in den Siebzigerjahren. Der Song war ein Hit, und der Text war ironisch gemeint: als Warnung vor dem eben doch verlogenen Koks. Es muss ein gefährlicher Reiz ausgehen vom stimulierenden weissen Pulver – auch die Rolling Stones, Cole Porter, Falco, Konstantin Wecker et alii wissen darüber ein Liedchen zu singen.

Dabei: Allein die Dosis macht’s, wie der Renaissancemensch und Übervater der Pharmazie, Paracelsus, schon wusste. In kleiner Menge eingenommen, sind die Erzeugnisse aus der Kokapflanze Arznei.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.