Unternehmen / Ausland

Mässige Begeisterung im High-Tech-Sektor

Eine Reihe von IT-Unternehmen zieht Bilanz für das vierte Quartal. Die Kursreaktionen sind verhalten, aber nicht nur wegen der Resultate.

Hightech-Unternehmen haben sich im Weihnachtsgeschäft gut geschlagen. Das zeigen die Bilanzen zum vierten Quartal der Grössen wie Microsoft, Google-Mutter Alphabet oder Intel, die in den vergangenen Tagen veröffentlicht wurden. Nicht immer allerdings reichten die Zuwächse, um den Gefallen der Börse zu finden. Und nicht immer trieben die Erfolgsmeldungen im Anschluss die Kurse: Denn nach anfänglichem Zögern haben sich auch Tech-Werte an der Trump-Rally beteiligt. Einige Hightech-Aktien notieren auf Allzeithoch.

Nach der Wahl von Donald Trump haben die Papiere im Dow Jones eine beeindruckende Rally angetreten. Der Dow liegt seither mehr als 12% im Plus. Bei den Werten aus dem technologieorientierten Nasdaq herrschte bis Anfang Dezember hingegen noch Depression über den unerwarteten Wahlausgang. Zu unklar war die Position von Trump in Sachen Hightech. Seither allerdings geht es bergauf. In einer spannenden Aufholjagd haben die Werte aus dem Nasdaq 100 inzwischen mit den Dow-Titeln gleichgezogen. Der Nasdaq Composite hinkt mit einem Zuwachs von etwas mehr als 10% etwas hinterher. Viele grosse Tech-Werte haben in den vergangenen Tagen ihr Allzeithoch markiert: Microsoft oder Google-Mutter Alphabet zum Beispiel. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?