Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Unternehmen / Schweiz

Symetis will bald an die Börse

Das Unternehmen belebt den Medtech-Cluster am Schweizer Aktienmarkt. Die Titel sind nicht ohne Reiz.

Es ist seit 2006 der erste Gang eines Medtech-Unternehmens an die Schweizer Börse. Symetis heisst die Gesellschaft, die am öffentlichen Aktienmarkt rund 80,5 Mio. Fr. einsammeln und so die Expansion ihres Geschäfts vorantreiben will. Das Unternehmen wurde 2001 gegründet und ist auf ein in Industrieländern etabliertes minimalinvasives Verfahren für das Einsetzen von künstlichen Herzklappen spezialisiert (Transkatheter-Aortenklappenimplantation, TAVI). Bis anhin kommt es bei Patienten zum Einsatz, die eine normale Operation nicht vertragen.

Die von Symetis beim Initial Public Offering (IPO) angestrebte Preisspanne pro Aktie beträgt 35 bis 46 Fr. Maximal sollen 2,3 Mio. Titel ausgegeben werden. Damit wäre die Gesellschaft an der SIX zwischen 200 und 240 Mio. Fr. wert.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.