Unternehmen / Industrie

Bossard vor anspruchsvollem Jahr

Analyse | Bossards Umsatz ist im vergangenen Jahr so schwach gewachsen wie seit Jahren nicht mehr. Auch das laufende Jahr dürfte anspruchsvoll werden.

Die eigenen Prognosen hat der Verbindungstechnikspezialist Bossard erfüllt. Der im vergangenen Jahr erzielte Umsatz von 876 Mio. Fr. (+0,6% ggü. Vorjahr) liegt im oberen Bereich der prognostizierten Bandbreite von 860 bis 880 Mio. Fr. Die Prognose stammt von Ende August. Damals musste das Unternehmen die bis dahin geltende Guidance von 900 bis 920 Mio. Fr. wegen der verhalteneren Nachfrage reduzieren.

Trotz der erfüllten Prognose: Die Anleger reagierten enttäuscht. Bossards Aktien verloren bis Dienstagnachmittag 8,5%. Das ist einerseits damit zu erklären, dass der publizierte Umsatz leicht unter den Erwartungen am Markt liegt. Analysten hatten im Durchschnitt 879 Mio. Fr. und damit ein Ergebnis am obersten Rand der Guidance erwartet.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare