Unternehmen / Ausland

BP-Aktien geraten unter Druck

Ukrainekrieg | Der britische Energiekonzern trennt sich von seinen Anteilen am russischen Rivalen Rosneft. Die Aktie fällt auf ein Zwei-Monats-Tief.

(Reuters) Der geplante Ausstieg beim russischen Rivalen Rosneft brockt den grössten Kursrutsch seit drei Monaten ein. Die Aktien des Ölkonzerns fielen am Montag in London um mehr als 7% auf ein Zwei-Monats-Tief von 351 Pence.

Wegen des Ukraine-Kriegs will das Unternehmen seine knapp 20-prozentige Beteiligung an der russischen Firma abstossen.«Das ist eine schmerzhafte Trennung für BP», sagte Neil Wilson, Chef-Analyst des Online-Brokers Markets.com. Rosneft habe im vergangenen Jahr schliesslich 21% zum Konzerngewinn beigetragen. Darüber hinaus drohen BP durch den Verkauf nach eigenen Aussagen Abschreibungen im Volumen von bis zu 25 Mrd. $. Rosneft-Aktien hatten in den vergangenen Tagen zeitweise 70% ihres Wertes eingebüsst.