Meinungen

Bremsspuren

Die Quartalsergebnisse werden nicht zum Ende der Hausse führen. Ein Kommentar von FuW-Chefredaktor Jan Schwalbe.

«Jetzt ist nicht die Zeit, den Einsatz vom Tisch zu nehmen.»

Soll ich den Einsatz jetzt vom Tisch nehmen? Jetzt, noch bevor in der Schweiz die Quartalsergebnisse veröffentlicht werden, die vielleicht erste Bremsspuren zeigen? Diese Frage stellen sich viele Anleger zu Recht, sieht es doch nicht mehr so gut aus wie in den ersten Monaten des Jahres. Der Franken, der gegenüber dem Euro noch im Frühling erfreulich schwach war, hat angezogen. Das bedeutet Gegenwind. Dazu kommt die Verunsicherung, was den Handelsstreit betrifft, die schwächelnden Schwellenländer und der steigende Ölpreis.

Berechtigte Bedenken. Doch wer daraus den Schluss zieht, dass die Korrektur eher morgen als übermorgen kommt, sollte sich das Umfeld genauer anschauen. Einerseits halten sich die Probleme im historischen Vergleich in Grenzen. Andererseits blickt der Markt trotz der gefühlt unendlich langen Haussephase keineswegs auf übertriebene Kursanstiege zurück. Zur Erinnerung: Der Swiss Market Index notiert noch immer deutlich unter seinem Wert von 2007.

Jetzt ist nicht die Zeit, den Einsatz vom Tisch zu nehmen. Die Quartalszahlen werden nicht enttäuschen. Bremsspuren wird es kaum geben. Das Umfeld ist intakt, und eine Zeitbombe, die nicht mehr entschärft werden könnte, tickt nicht. Das Augenmerk sollten die Anleger auf den Ausblick der Unternehmen legen. Dort liegt die Würze. Wer spürt Zölle, Währung und das Schwächeln in den Schwellenländern am meisten? Dort gibt es Antworten.

Wie gesagt: Vom Tisch nehmen sicher nicht. Doch wer findet, dass das konjunkturelle Umfeld fast nicht mehr besser werden kann und wer nicht auf dem falschen Fuss erwischt werden will, wenn der eine oder andere durch Handelsstreit bzw. Schwellenländerkrise getroffen wird, sollte auf gut diversifizierte Schwergewichte setzen. Mit Nestlé (NESN 84.74 -0.73%), Novartis (NOVN 87.52 -0.59%) oder Roche (ROG 254.2 -0.8%) liegt er da kaum falsch.

Leser-Kommentare